Gloria – Es gibt doch eine gute Kombimaschine

Von 11. Oktober 2018 Nähmaschinen, Overlock
Gloria

Ruhm und Herrlichkeit

baby lock hat ein neue Maschine auf den Markt gebracht. Da ich überzeugter baby lock Fan bin für mich eine Selbstverständlichkeit diese auf Herz und Nieren zu testen. Sowohl aus der Techniker Sicht als auch aus der Näherin Sicht. Ohne das ich überhaupt angefangen habe - WOW was für ein riesen Teil!

Erst mal zum Namen: Gloria? Wieso weshalb warum?
Wenn man mal die Bedeutung bei google eingibt kommt man schnell auf Treffer wie: Ruhm, Ehrenbildung oder Herrlichkeit.
Da stapelt baby lock nicht niedrig, was in mir große Erwartungen erweckt... obwohl Namen des öfteren Schll und Rauch sind.

Zwei Königsreiche vereinen sich und feiern Hochzeit. Die Enlighten wohnt mit der Gloria unter einem Dach. Stellt dir zwei völlig unterschiedliche Maschinen in einem Gehäuse vor. Du wählst den Stich nicht per Knopfdruck aus, wie bei einer Nähmaschine, die Maschine muss umgestellt werden. Bei den preiswerten Modellen ist das sehr aufwändig. Daher gibt es bei uns nur die Kombimaschinen von Baby Lock, die sind zwar nicht die günstigstens aber sehr Nerven schonend 🙂
Eine gute Kombimaschine muss folgende Kriterien erfüllen:
Jeder Faden hat einen eigenen Fadenweg, bei vielen günstigen Maschinen ist ein und die selbe Fadenspannung für Over- und Coverfunktion zuständig, da beide Stiche verschiedene Spannungen benötigen muss sie jedesmal verstellt werden – katastrophal. Und es hat den Vorteil dss die Cover- Overlockstiche kombiniert werden können.
Die Maschine muss leicht einzufädeln sein. Eine detaillierte und genaue Anleitung ist Grundvorraussetzung.

Fakten

Maße

Stell dir eine normale Overlock Maschine vor die Mickey Mouse Kopfhörer auf hat. Somit sind um die Overlock rechts und links 2 große Ohren, dies ist der Cover teil. Aus diesem Grund hat die Maschine eine Breite von 49 cm. Die Tiefe ist 33 cm , wenn du mit max. 5 Fäden nähst. Wenn du mit den insgesamt 8 Fäden nähst dann ist sie 42 cm tief. Hoch ist sie 31 cm. Der Durchgangsraum ist 12,5 cm. Dank diesem kann man alles Nähen ob große oder kleine Projekte ohne anzustoßen oder quetschen zu müssen. Zusammengefasst also schon sehr groß. Diese Maße sind nur möglich da die Maschine sehr präzise konstruiert ist und ein robustes Ständerwerk aus Leichtmetall verbaut ist. Wenn man vor ihr sitzt hat man zum ersten mal nicht das Gefühl man lässt die Schulter zusammenfallen, man senkt den Nacken ab und krümmt den Rücken - zack nach dem ersten Nähprojekt denkt man sich: fertig genäht, toll geworden ABER wer massiert mich jetzt und nimmt mir meine Rücken und Nackenschmerzen, weil ich die ganze Zeit krumm und zusammengekauert vor der Maschine sitze? Nein an ihr sitzt man ganz anderes. Viel offener, aufgerichteter, mit breiten Schulter. Das geht einfach, weil sie so groß ist.

Im kommenden Teil gehe ich auf die Spezialitäten der Gloria ein. Das bedeutet, ich erkläre nicht explizit was ist eine Overlock oder eine Coverlock. Hierzu gibt es bereits einen Beitrag.

Wie funktioniert Overlock und Coverlock?

So, kommt mit mir und taucht ins Detail ein...

Vorab muss man sagen, das die Ovation eine solide Grundlage für die Gloria war. Man merkt, dass alles was bei der Ovation zu kritisieren war bei der Gloria verbessert wurde
Nie mehr selbst einfädeln!

Einzigartiges Air System

Für die die nicht bis zum Schluss lesen möchten, lasse ich die Bombe einfach mal vorweg platzen.

Keine Zeit mehr mit Fädeln verplämmpern sondern zum Nähen nutzen.

Das man mittlerweile die Greiferfäden nicht mher per Hand einfädeln muss kennen ja die meisten schon, was ja wirklich die Welt der Overlock nähens verändert hat. Aber baby lock hat diese geniale Technik weiterentwickelt und so konzipiert, dass jetzt auch die Nadeln dank Luftdruck bzw. Luftsog von alleine eingefädelt werden. Absolut genial!

Du musst beim Einfädeln keine Reihenfolge mehr betrachten, kein Fadensalat mehr, schlechte Augen sind egal gensuso wie zittrige Hände. Einfach nur noch den Faden in die gewünschte Einfädelöffnung legen bzw davor und ein Knöpfchen drücken - zack eingefädelt. Aber wie funtioniert das? Kleines Zitat aus dem Alltag: Die Mascxhine kann ja Blasen und Saugen - WOW (Die Lacher waren wie du dir vorstellen kannst gigantisch) Aber ganz unrecht war die Aussage nicht!. Die Greiferfäden werden von dem Air System durch die Verbindungsröhrchen hindurch bis durch den Grifer geblasen naja wir nenen es jetzt einfach mal gepustet 🙂 . Für die Nadeln wird die selbe Technik nur andersrum genutzt. Man hält den Faden einfach nur vor das Nadelöhr und das Airsystem saugt den Faden durchs Öhr - oder mit anderen Worten zieht - zack, die Maschine ist innethalb kürzester Zeit Nähbereit. Durch Blasen und Saugen oder durch pusten und ziehen 🙂 Hauptsache die Fäden sind durch Luftdruck eingefädelt!

Was ich etwas schwierig finde sind die Befestigung der beiden Overlocknadeln, da die Schrauben nicht direkt über den Nadeln angebracht sind, sondern seitlich versetzt. Dadurch findet man nicht auf Anhieb das Loch für die Nadel. Auch ist nicht sofort ersichtlich welche Schraube nun für die linke oder rechte Nadel ist, irgendwann weiss man es aber. Bei den Coverlock-Nadeln ist das aber wieder ganz easy.
Schön hingegen ist das "Guckfenster", man kann das obere Ende der Nadel erkennen, wenn sie richtig eingesetzt ist. Das ist bei anderen Maschinen oft ein Problem. Man weiß nicht so rech tsind die Nadeln jetzt hoch genug drin oder nicht. das ist hier super gelöst.

Diese Stiche kann die Maschine

Was für Stiche kann die Gloria?

Die Gloria kann eine Covernaht mit bis zu 3 Nadeln nähen. Nutzt du die beiden äußeren Nadeln ist die Naht etwa 6mm breit, nutzt du die mittlere Nadel und eine äußere ist die Naht etwa 3mm breit.
Dank der getrennten Fadenwege für alle Fäden, kann die Covernaht mit der Overlocknaht kombiniert werden.
Zum Beispiel kannst mit einer Covernadel einen Doppelkettenstich nähen, und den dann mit einer 3-fädigen Overlocknaht kombinieren, so erhaltet ihr eine echte Sicherheitsnaht neben der Versäuberungsnaht. Diese wird auch Safetynaht genannt, die Industrie näht damit sehr haltbare Nähte. Zum Beispeil snd die meisten Langnähte einer Jeans sind 5-fädige Safetynähte.

 

Übersichtlich angeordnet sind die Einstellmöglichkeiten für Stichbreite und Stichlänge.
Bei geschlossenen oder röhrenförmigen Kleidungsstücken kann das Messer ganz leicht und schnell mittels eines Schalters ausschalten und bei Verlangen wieder zuschaltet werden. Als kleine Unterstützung ist das Messer so weit absenkbar, dass ein kleiner Anschlag als Führung übrig bleibt.

Nicht nur einfache Overlock- und Coverstiche kann die baby lock Gloria nähen, sie verfügt auch über den faszinierenden baby lock Wave-Stich. Einfach den Wahlhebel auf Wave stellen, Maschine einfädeln und schon zaubert die Gloria diesen anstelle eines herkömmlichen Overlockstiches. Wenn du möchtest, kanst du auch in Kombination mit Cover- und Wave-Stichen gleichzeitig nähen.

Du wirst sehen, deine Nähprojekte bekommen einen ganz neuen und fantastischen Look -durch die verschiedenen Möglichkeiten sind der Kreativität keine Grenze mehr gesetzt.

Wie die Stiche aussehen die die Maschine kann siehst du links in der Bildergalarie

Nie mehr selbst die Spannung einstellen!

Das Fadenvorzugssystem

Die Gloria hat keine Fadenspannung mit Rädchen zum verstellen sondern ein ausgeklügeltes überaus praktisches – Fadenvorzugssystem

Das ganze funktioniert so:

Bei bisherigen Fadenspannungen wird der Faden zwischen 2 Metallplättchen durchgezogen, die durch eine Feder zusammengedrückt werden. Die Schwierigkeit bvei dieser Technik sind die unterschiedlichen Arten und Beschaffenheiten der Garne. Jedes Garn hat eine andere Reibung und dadurch entstehen unterschiedliche Fadenspannungen. Bei einem Fadenvorziehsystem gibt es dieses Problem nicht, durch den Fadenvorzieher wird immer die richtige Menge Faden für die jeweilige Naht bereitgestellt. Die Beschaffenheit des Fadens spielt dabei keine Rolle.

Hier haben wir das Ganze nochmal genauer beschrieben.

Auf der rechten Seite der Maschine sitze der Regler für den Fadenvorzieher:

  • A steht für eine breite Overlocknaht, 2-, 3-, 4- fädig
  • B steht für eine schmale Overlocknaht, 2-, oder 3-fädig
  • C steht für einen Rollsaum mit der verknotung auf der Stoffkante
  • D steht für einen nach unten “gerollten” Rollsaum

Dadrüber befindert sich die Fadenspannung für den Unterfaden des Coverstiches

Fadenvorzugssystem erklärt

Mein Fazit zur Gloria

Die Maschine ist ein riesen Teil mit einem Preis den man nicht mal eben aus dem Ärmel schüttelt ABER sie ist jeden Cent wert. Die absolute Stichsicherheit ist genial, egal  bei welchem Material – sowohl beim Covern oder Overlocken und das mit Durchgangsraum! Das automatische Einfädeln ist der ober Hammer – mehr brauch ich dazu nicht sagen! Wer eine zuverlässige Over und Cover Maschine möchte und auf high end level nähen will, wer wenig Platz hat oder nicht viele Maschinen rum stehen haben möchte ist mit der Gloria wirklich bestens beraten. Sie ist die einige Kombinierte Maschine die ich wirklich super finde. Da es bei der Gloria wirklich nur noch ein umstellen anstatt ein umbauen ist geht es super fix und stört den Nähvorgang keineswegs.

  • einzige baby lock Cover Möglichkeit mit Durchgangsraum (einzige Cover von baby lock mit Durchgangsraum)
  • automatisches einfädeln der Nadeln sowie Greifer
  • extra hohes Füßchen (extra viel Platz unter dem angehobenen Nähfuß)
  • kniehebel
  • 8 Fäden (wer es braucht kann sie alle gleichzeitig vernähen)
  • automatische Fadenspannung
  • sehr ausgefallene Stiche möglich (was bei vielen nur in der Werbung funktioniert- hier gehts wirklich)

Im weiteren Text zeig ich dir was für tolles Zubehör es gibt für die Maschine die das Nähleben enorm erleichter.

Wenn eine Coverlock dann nur diese!

Biesen- und Kederfuß

Mit dem Biesenfuß und der dazugehörigen Biesenzunge können Biesen und Fältchen einfach und perfekt mit dem Coverstich genäht werden. Der Einsatz der Kederführung ermöglicht das Einlaufen einer Kederschnur zur Stablilisierung und plastischen Darstellung der Biesen.

Artikel-Nr.: B5002-06A-C

Blindsaumfuß

Mit dem Blindsaumfuß werden unsichtbare Säume auf schwerer und mittelschwerer Ware genäht.

Artikel-Nr.: B5002S06A-E

Doppelfaltschrägbinder

Der Doppelfaltschrägbinder macht es möglich, Stoffkanten oder Halsausschnitte mit Cover- oder Doppelkettstich sehr schnell und sehr exakt mit Schrägband einzufassen, wobei die Ober- und Unterseite des Schrägbandes doppelt umgeschlagen werden.

Artikel-Nr.:
– B0421S03A (Eingang 28 mm / Ausgang 7mm)
– B0421S02A (Eingang 36 mm / Ausgang 10mm)

Einzelfaltschrägbinder

Der Einzelfaltschrägbinder macht es möglich, Stoffkanten oder Halsauschnitte mit Cover- oder Doppelkettstich sehr schnell und sehr exakt mit Schrägband einzufassen, wobei die Oberseite doppelt umgeschlagen wird und die Unterseite offen bleibt.

Artikel-Nr.:
– B0421S04A-E (Eingang 28 mm / Ausgang 7 mm)
– B0421S05A (Eingang 40 mm / Ausgang 12 mm)

Einzelfaltschrägbinder mit Führungsrechen

Der Einzelfaltschrägbinder ermöglicht ein professionelles Einfassen von offenen Stoffkanten (z. B. Halsausschnitte) mit Cover- oder Doppelkettstich. Schräg- bzw. Jerseystreifen werden durch die Faltvorrichtung so geführt, dass die Oberseite doppelt eingeschlagen wird. Die Unterseite liegt glatt und offen innen am Stoffrand.
Eingang 40 mm – Ausgang 15 mm

Artikel-Nr.: D13-3-15E

Einzelumschlager

Um einen professionellen Saum zu Nähen verwenden Sie den Einzelumschlager mit Kett- oder Coverstich. Die verschiedenen Größen ermöglichen Ihnen drei unterschiedliche Saumbreiten wie industriell herzustellen.

Artikel-Nr.:
– B0421S08A (5/8″ / 15,875 mm)
– B0421S09A (1″ / 25,4 mm)
– B0421S10A (1/4″ / 6,35 mm)

Gerader Säumer

Dieser Säumer findet Einsatz bei Hals- oder Armausschnitten. Dabei wird ausschließlich mit Kett- oder Coverstich genäht. Außerdem kann man ihn für Ziernähte verwenden.

Artikel-Nr.:
– B0421S06A (1/2″ /12,7 mm)
– B0421S07A (1/4″ /6,35 mm)

Gleitfuß

Dieser Fuß hat eine spezielle Beschichtung, damit Sie problemlos Wachstuch, Fleece-Stoffe oder Ähn- liches nähen können. Auf Grund des starren Hinterteils des Fußes gleitet dieser besser über Quernähte und es gibt kein Aufstauen mehr.

Artikel-Nr.: B5002T21A

Gummibandfuß

Mit dem Gummibandfuß lassen sich Gummibänder in unterschiedlichsten Breiten und mit gleichmäßiger Dehnung aufnähen. Weiterhin verfügt dieser Fuß über einen speziellen Einlauf, mit dessen Hilfe man problemlos Einlaufgarn oder Angelsehne als Nahtstabilisator verarbeiten kann.

Artikel-Nr.: B5002S09A

Gürtelschlaufenfalter

Ob Gürtelschlaufen oder Träger, dieses Accessoire fertigt Ihnen das perfekte Ergebnis mit dem Coverstich.

Artikel-Nr.:
– B0421S12A (3/4″ / 19,05 mm)
– B0421S11A (1 1/2″ / 38,1 mm

Klarsichtfuß

Der Klarsichtfuß ist die transparente Variante zum Standardfuß.

Artikel-Nr.: B5002S14B

Kräuselfuß Gloria

Der Kräuselfuß ist für das Zusammennähen zweier Stofflagen, wobei die untere Stofflage im Verhältniss 2:1 gekräuselt wird. Eine Erhöhung des Differentialtransportes und der Stichlänge bewirkt einen nocht stärkeren Kräuseleffekt.

Artikel-Nr.: B5002S07A

Kurvenfuß

Dieser Fuß ist ein ganz spezieller Fuß. Er eignet sich besonders gut für das Nähen von Kurven. Ebenso gute Anwendung findet er beim Übernähen von Quernähten. Dank seiner kurzen Form und des starren hinteren Teils des Fußes meistert er seine Aufgaben mit Bravur. Eine andere Art der Anwendung für diesen Fuß ist das Einnähen von Schulterbändern, das Nähen von Bündchen, Halsausschnitten, Ärmeln und Kinderkleidung.

Artikel-Nr.: MO-36034

Paspelfuß 3mm oder 5 mm

Dieser Fuß verfügt über eine speziell eingearbeitete Führungsnut auf der Fußunterseite. In dieser Nut wird das Paspelband oder der Keder exakt geführt. Man kann somit Paspelband professionell zwischen zwei Stofflagen einnähen oder eine Kederschnur einfassen.

Artikel-Nr.: B5002-11A-C – 3mm

Artikel-Nr.: B5002-05A-C – 5mm

Perlen- und Paillettenfuß

Setzen Sie außergewöhnliche optische Akzente. Mit den Perlen- und Paillettenfuß können Sie sehr einfach und bequem Perlen, Pailletten, Bleiband und Kordeln aufnähen und dabei tolle Effekte erzielen.

Artikel-Nr.: B5002-04A-C

Spitzenannähfuß

Dieser Fuß ist die perfekte Lösung um Spitzen und Borten einfach auf die Stoffoberseite aufzunähen.

Artikel-Nr.: B5002S08A

Transparenter Kurvenfuß

Der transparente Kurvenfuß ist ideal für gekrümmte Nähte und erlaubt eine bessere Sicht auf das Nähprojekt. Er ermöglicht ein müheloses Übernähen von Quernähten. Enge Ärmelbündchen und Halsausschnitte lassen sich bequemer Versäubern. Durch den Führungsschlitz können Bänder mit gefasst werden.

Artikel-Nr.: MO-36062

Was davon Sinn macht und was nicht hängt ganz davon ab was ihr nähen möchtet.

Meine Favoriten sind:

  1. Spitzenannähfuß
  2. Transparentfuß
  3. Schrägbinder
  4. Transparenter Kurvenfuß

Hinterlasse einen Kommentar