Preiswerte Nähmaschine

Von 31. August 2018 Nähmaschinen, Neuigkeiten

...mit befriedigender Nähtechnik - die DORINA 308

Die preiswerten Nähmaschinen, das erstreckt sich von 50,- beim Discounter bis zu 200,- im Fachhandel. Alle haben überwiegend einen CB-Greifer eingebaut. Bei Nähmaschinen mit diesem Greifer kommt es sehr auf die Konstruktionsqualität an. Ist die Maschine schlecht konstruiert ist das Nähergebnis eines CB-Greifers schlicht zum abgewöhnen. Unsere Aufgabe war es aus dem riesigen Angebot,  die Beste rauszusuchen.
Die Dorina 308, wie schon gesagt, Namen sind Schall und Rauch, kennen wir seit längerem. Ich habe sie schon unter allen möglichen Namen gesehen. Sie sticht jedoch aus der Masse hervor, weil sie recht gut konstruiert ist und deshalb auch schwierige Stoffe mit etwas Hilfestellung zufriedenstellend meistert.
Eine noch preiswertere Nähmaschinekönnen wir im Augenblick nicht anbieten, da die nicht unseren Qualtiätsanforderungen entsprechen. Von uns als Nähmaschinen-Fachhändler erwartet der Kunde, zu Recht, eine mindestens befriedigende Nähmaschine, Ramsch können sich nur die Discounter erlauben.
Konstruktion
Ein tragendes Ständerwerk aus Leichtmetall, mit Kunststoff verschalt.
Ein klassischer CB-Greifer ist vollständig aus Metall und der Antrieb läuft über einem Zahnriemen.
Die Stichsteuerung wir über Kurvenscheiben verstellt und eine automatische Handradauslösung beim einschalten des Spulers.

Die Maschine hat getrennte Einstellräder für die Stichlänge und Stichbreite.
Die Stichlage kann nur im Geradstich verstellt werden.
Die Maschine hat eine große Auswahl verschiedenster Stiche unter anderem auch Stretchstiche. Die Menge der Stiche in eine Maschine einzubauen kostet den Hersteller so gut wie nichts. Sie sehen gut aus und kosten fast nichts 🙂
Der Maschine ist es vollkommen egal, ob viel oder wenig Stiche eingebaut sind, sie wird dadurch nicht besser oder schlechter, sie geht auch nicht schneller kaputt, weil sie viel kann.

Die Maschine hat eine Einfädelhilfe für die Nadel eingebaut mitein bisschen Übung klappt das super.
Zum nähen nehmt ihr due üblichen Flachkolbennadeln, System 130/705H.
Das mitgelieferte Zubehör ist nicht unbedingt üppig aber ausreichend. In der Preislage dürft ihr auch nicht allzu viel erwarten. Da wird nun mal an allen Ecken und Enden gespart.
Die wichtigsten Nähfüsse sind aber dabei – Normalnähfuß – Knopflochfuß – Reißverschlußfuß.
Die Maschine hat die üblichen 15mm Nähfußhöhe, deshalb passen auch alle Sonderfüsse, die in verschiedenen Sets von uns angeboten werden.
Eine Staubschutzhaube – oder ssagen wir besser eine “gute” Plastiktüte, wird mitgeliefert 😉
Fazit
Diese CB-Greifer Nähmaschine ist dank ihrer klassischen Konstruktion im Prinzip nicht kaputt zu bekommen.
Allerdings sind der Nähqualität und deshalb auch dem Nähvergnügen, aufgrund Ihrer Konstruktion Grenzen gesetzt.
Bei dicken und bei dünnen, elastischen Stoffen treten die Schwächen des CB-Greifers zu Tage hier braucht die Maschine deine Unterstützung.
Trotzdem kenne wir Kundinnen, die seit 30 Jahren auf solch einer Maschine Ihre Bekleidung nähen und zufrieden sind, uns wäre das zu stressig.
Zum reinschnuppern sicherlich eine gute Wahl, für den proffessionellen Einsatz zu wenig.

Hinterlasse einen Kommentar